Tipps zum Thema Stromsparen

Die jährliche Stromabrechnung kann so manch einen die Tränen in die Augen treiben. Gefragt sind angesichts steigender Strompreise Möglichkeiten, an dieser Kostenstelle zu sparen. Deshalb möchte ich Ihnen hier die aus meiner Sicht besten Stromspartipps zum Besten geben, damit Sie Ihr sauer verdientes Geld für die schönen Dinge im Leben ausgeben können.


  1. 1. Wechseln Sie zum für Sie günstigsten Anbieter.


    2. Lassen Sie Ihre Elektrogeräte nicht im Standbymodus sondern schalten Sie sie aus.


    3. Waschen Sie Ihre Kleidung bei möglichst niedrigen Temperaturen.


    4. Verzichten Sie nach Möglichkeit auf den Wäschetrockner und trocknen Sie Ihre Wäsche nach dem Schleudern lieber auf der Leine.


    5. Achten Sie darauf, dass Ihre Waschmaschine und der Wäschetrockner maximal befüllt sind, wenn Sie genutzt werden.


    6. Das Gleiche gilt für den Geschirrspüler.


    7. Nutzen Sie Energiesparlampen.


    8. Heizen Sie in der Küche Ihren Backofen nicht vor (falls nicht unbedingt nötig).


    9. Verwenden Sie beim Kochen keine Herdplatten, welche größer sind als die verwendeten Töpfe.


    10. Achten Sie bei Neuanschaffungen von elektronischen Haushaltsgeräten auf den Energieverbrauch und vergleichen Sie vor dem Kauf Produkte unter diesem Gesichtspunkt.


    11. Falls Sie einen elektrischen Boiler zur Warmwassererzeugung besitzen, sollten Sie diesen schnellstmöglich ersetzen. Diese sind nämlich absolute „Stromfresser“.


    12. Für elektrische Heizkörper gilt dasselbe wie für den Beuler: Wärmeerzeugung mit Strom ist sehr teuer.


    13. Duschen verbraucht normalerweise weniger Energie und Wasser als ein Vollbad, vorausgesetzt Sie sind kein Marathonduscher ;-).


    14. Ein Duschsparkopf kann zusätzlich helfen Kosten zu sparen.