DSL-Verfügbarkeit

DSL gibt es mittlerweile schon seit mehr als zehn Jahren in Deutschland, doch leider sind DSL-Anschlüsse noch nicht in allen Anschlussgebieten verfügbar. Auch die DSL-Geschwindigkeiten können sich von Anschluss zu Anschluss unterscheiden. Deshalb sollten sich Verbraucher vor einem DSL-Anbieterwechsel oder vor einem Umzug die DSL-Verfügbarkeit überprüfen. Eine solche Überprüfung ist normalerweise unkompliziert und unverbindlich über das Internet möglich. Der Verbraucher erhält bei diesen Tests meist mit nur wenigen Angaben die eine schnelle Vorab-Information zu den Optionen mit DSL am eigenen Anschluss. Die Unterschiede begründen sich meist durch die jeweilige Leistungsqualität der Telefonleitung und dem Netzausbau-Status am eigenen Standort.

Die verschiedenen DSL-Anbieter bauen seit Jahren die Netze und Vermittlungsstellen aus, um einen schnellen DSL-Internetzugang anbieten zu können. Mittlerweile sind Highspeed-DSL-Anschlüsse verfügbar, welche Geschwindigkeiten von bis zu 16.000 Kbit je Sekunde oder sogar bis zu 50.000 Kbit pro Sekunde (mit VDSL-Technologie) im Download erreichen. Allerdings sind solche Geschwindigkeiten noch nicht deutschlandweit verfügbar. Um zu erfahren, welche DSL-Geschwindigkeit am eigenen Telefonanschluss möglich sein soll, sollte man sich informieren. Dies ist ganz einfach durch das Prüfen der DSL-Verfügbarkeit möglich. Eine solche Überprüfung lässt sich in der heutigen Zeit oftmals online durchführen. Hierzu müssen in der Regel nur wenige Angaben gemacht werden, damit ein Ergebnis geliefert wird, welches meistens nicht nur Auskunft über die DSL-Verfügbarkeit bei einem DSL-Anbieter gibt, sondern auch über die Angebote des jeweiligen Anbieters informiert.